Seine eigene Stimme zu entdecken, einen gemeinsamen Weg zu finden und dadurch seine Umwelt zu erforschen und mit zu gestalten - darin will ich unterstützen.

Durch den Verein SpinnKultur e.V. ergibt sich für mich die Chance, neue Wege einzuschlagen und das Medium der Kunst für unterschiedliche soziale Gruppen zu öffnen und diesen eine kulturelle Teilhabe zu ermöglichen. Das große interdisziplinäre Team des Vereins ist die Grundlage für einen Austausch mit Gleichgesinnten und die Gelegenheit unterschiedliche Künste und unterschiedliche Menschen zu verbinden.

Meine Leidenschaft für das Theater entdeckte ich bereits im jungen Alter, an einer kleinen Bauernbühne, in meiner Heimat. Von 2008 bis 2011 war ich ein fester Teil des Jugendensembles des Stadttheater Ingolstadts. Ich wirkte hier in zahlreichen Produktionen vor und hinter der Bühne mit. Im Jahre 2011 absolvierte ich ein Jahrespraktikum im Jugendbereich des Centraltheater Leipzig, Spinnwerk Leipzig, im Bereich der Theaterpädagogik. Mit dem Stück „Pinocchio", in der Lebenshilfe Leipzig e.V. stand ich das erste Mal selbst in einer leitenden Position, einer theaterpädagogischen Produktion. Seither wirkte ich in München,Ingolstadt, Berlin, Leipzig, Frankfurt am Main, Hannover und Wien in den verschiedensten Funktionen (Schauspiel, Technik, Pädagogik, Assistenz, Autor_in, Regisseure_in, Bühnenbild, Kostüm) in Projekten mit. Seit einigen Jahren bin ich freischaffende Künstlerin und absolvierte parallel im Jahr 2018 mein Studium der Sozialen Arbeit, im Schwerpunkt Kultur und Medien, an der Frankfurt University of Applied Sciences.