Die Klosettosophie

NobordernonationSchreibtliebesBriefein40Jahrenfindetniemandwhatsappnachrichtenaufdemdachbodenschaunachlinksschaunachrechtsdubistschönichwarhiermarieichliebedich0175847362524rufmichanichgehkaputtgehstdumit?okotber2016anwashälstdufest?fckafdRefugeeswelcome


„Die Klosettosophie“

Die öffentlichen Toiletten Frankfurts- ein künstlerischer Blick in unser soziales Umfeld- eine szenische Aufführung mit Tanz, Theater und Musik im Einklang.
Ihr seid irritiert?

Die Klosettosophie, also die Philosophie der öffentlichen, sowie privaten Toiletten, beschäftigt sich mit einer Vielzahl an gesellschaftlichen Themen. Öffentliche Toiletten sind sowohl Plattform als auch Begegnungsort. Zuflucht aber auch kein Spaß. Viel damit Verbundes Tabuthema und doch Spaß.
Scheiß die Wand an.

Im Fokus steht die Begegnung zwischen Menschen, die sich im öffentlichen Raum Toilette begegnen und dem gleichzeitigen Leben nebeneinander her. Wer arbeitet auf öffentlichen Toiletten? Warum gehen Frauen* & Männer* auf unterschiedliche Toiletten? Wie ist das, wenn die öffentliche Toilette zum Obdach wird? Schätzen wir es selbstständig machen zu können & wie ist es, wenn dies nicht (mehr) möglich ist? Sollten öffentliche Toiletten frei zugänglich sein & damit auch kostenlos?

Für das Projekt führten die Teilnehmende eine eigene Akquise im Raum Frankfurt durch. Video-Interviews mit Passant*innen oder Mitarbeiter*innen sanitärer Einrichtungen eröffnen weitere interessante Blickwinkel und bieten somit eine spannende Grundlage.

Reservierungen sind telefonisch unter 0157/39560135 oder per Mail : Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! möglich.
Die Karten können dann bar bei der Abholung am Aufführungsabend bezahlt werden.

Aufgeführt wird im:
Kinder- und Jugendtheater Frankfurt
Walter Möller Platz 2, 60439 Frankfurt am Main

10. und 11. Februar 2018


Eintritt:

Frankfurt Pass: kostenfrei

Ermäßigt:3 Euro

Regulär: 5 Euro

Finanziell unterstützt durch:

Weitere Unterstützung durch:

German Toilet Organization

Ein Raum an welchem wir uns sehen, aneinander vorbei gehen, jeder das selbe macht, auf seine besondere und unterschiedliche Weise und uns doch nicht bemerken.

Ein Ort an dem Geschichten aufeinander prallen.“

Herzlich willkommen auf den öffentlichen Toiletten Frankfurts und im Projekt TOI-TOI!

Das Projekt „TOT-TOI“ (Arbeitstitel) welches im April 2017 startete, ermöglicht Bürger*innen Frankfurts, einen Perspektivwechsel auf ihr persönliches sowie städtisches Umfeld.

Im Rahmen einer offenen Ausschreibung werden Bürger*innen aus der Stadt Frankfurt am Main angesprochen und haben die Möglichkeit Teilnehmende in einer kulturellen multimedialen Produktion zu werden.

Im Raum Frankfurt existieren innerstädtisch unzählige öffentliche Toiletten. Zu finden sind sie am Hauptbahnhof, der Hauptwache, am Paulsplatz, Schweizerplatz oder an der Alten Oper – und diese gilt es mithilfe unterschiedlicher Künste zu untersuchen und neu zu gestalten.

Projekt- und Probenphase September 2017-Januar/Februar 2018
Aufführung im Februar 2018

Liebe Leute, liebe Unterstützer*innen Mit großer Freude darf ich verkünden, dass unsere Homepage jetzt größtenteils fertig ist! Eine Menge Arbeit wurde hier hereingesteckt. Wir würden uns freuen, wenn sie euch auch gefällt! Liebe Grüße vom SpinnKultur Team :)